Donnerstag, 31. Mai 2018

Wie sicher sind meine Gesundheitsdaten?

Alle reden vom Datenschutz - wir praktizieren ihn auch! Das beginnt bei der Schweigepflicht, geht über die Defintion von Zugriffsrechten in unserem QM-System und über Verträge zur Auftragsdaten verarbeitung mit unseren Kooperationspartnern bis hin zur sicheren Übermittlung. Die neuen Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung setzen wir selbstverständlich ebenfalls um. Und damit Sie wissen, welche Rechten Sie haben, hier noch einmal unsere Patienteninformation zum Datenschutz, die Sie auch in der Praxis finden. Bei Fragen stehe wir natürlich gerne zur Verfügung!



Patienteninformation zum Datenschutz

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig!
Entsprechend der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren wir Sie daher hiermit, zu welchem Zweck unsere Praxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet und welche Rechte Sie in Bezug auf den Datenschutz haben.
1.     Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und Ihrem Arzt zu erfüllen. Dazu verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten und Ihre Gesundheitsdaten, z.B. Ihre Krankengeschichte, Befunden, Diagnosen und Therapien. Dabei nutzen wir auch Daten, die uns andere Behandler zur Verfügung stellen, wenn Sie hiermit einverstanden sind.
2.     Wir geben diese Daten nur dann an Dritte weiter, wenn dies den gesetzlichen Regelungen entspricht oder Sie Ihre Einwilligung schriftliche gegeben haben. Empfänger dieser Daten sind vor allem Ärzte und andere Leistungserbringer im Gesundheitswesen, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung, Ärztekammern, Versorgungsämter und privatärztliche Verrechnungsstellen.
3.     Wir speichern Ihre Daten entsprechend der gesetzlichen Vorgaben für mindestens 10 Jahre.
4.     Sie haben folgende Rechte in Bezug auf Ihre Daten:
a.     Sie können Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten erhalten.
b.     Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.
c.      Sie können Ihr Einverständnis zur Weitergabe Ihrer Daten widerrufen.
d.     Sie können sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt: Landesbeauftragter für Datenschutz, Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf, Tel: 0211-384240
5.     Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 DSGVO sowie § 22 Absatz 1 Nr. 1 Bundesdatenschutzgesetz.

Keine Kommentare:

Kommentar posten